Kreditkarten

Internet Cash by Swiss Bankers

Es handelt sich um eine Prepaid-Kredidkarte von Mastercard.

Stand: Februar 2012

Negativ1):

  • Minimalbetrag CHF 100 muss geladen sein
  • Aufladen lässt sich nur an den Schaltern der involvierten Banken und der SBB
  • Bis das Aufladen im Endeffekt abgeschlossen ist, kann es bis zu 3 Stunden dauern
  • Maximal lassen sich pro Jahr nur CHF 5000 aufladen
  • Die Jahresgebühr ist CHF 45

Nachtrag Mai 2012: Nun kann die Karte auch auf der Hompepage von Swiss Bankers aufgeladen werden, aber nur wenn die Karte auch über die Homepage2) bezogen wurde und nicht an einem Schalter…

Jelmoli Bonuscard

Notizen zur VISA Bonuscard von Jelmoli… siehe auch AGB - Stand 19.04.2010

Stand: 19. April 2010

Positiv:

  • nix?! Tja, dann Hände weg… meine Meinung.

Neutral:

  • Günstigster Wechselkurs derzeit. Siehe Saldo 7/2010, S.26-27. Der Wechselkurs ist aber keine Konstante, kann sich schnell zu ungunsten des Kunden ändern. War schon bei M…Mastercard so: zuerst bester Kurs, dann bald wieder teurer als Postfinance.
  • Jahresgebühr fällt erst ab CHF 300.- Umsatz pro Jahr weg
  • Es gibt auch die Variante von der SBB: Halbtax mit Visa Classic, siehe auch AGB - Stand 19.04.2010

Negativ:

  • Bearbeitungsgebühr: 2%
  • Verzugszins: 15% (grenzt an Wucherzins…)
  • Shopping-Versicherung nur bis CHF 1500.-/Ware und max. CHF 7500.-/Jahr und dafür CHF 18.-/Monat zahlen? Soso.
  • Bonusprogramm beschränkt sich leider nur auf Punktesammeln: CHF 1.- gibt 1 Punkt und ist nur bei bestimmten Partnern einlösbar. Mehr Freiheit hat man bei Anbietern, die einem statt Punkte direkt Geld zurückerstatten.
1) Quelle: Lattmann, Thomas: „Umständlich und teuer“. In: Saldo 4/2012
2) Letzter Aufruf: 19.05.2012
 
kreditkarten.txt · Zuletzt geändert: 2013/07/28 22:48 von elmar · [Ältere Versionen] · [Links hierher]